Abschied

Die Frühjahrsreise ging nach Rom.
Der Touribus fuhr lang im Kreis,
dort saß sie oben. Sie aß Eis
beim Forum und beim Petersdom.

Trotz wenig Luft ging’s ihr zu schnell.
Beim Trevibrunnen warf sie dann
viel, viel, viel Münzen rein und lief hinan
zurück zur nächsten Haltestell.

Ein T-Shirt hat sie noch erworben.
Im Herbst darauf ist sie gestorben
in einer Klink nah am Rhein.

Sie lag im Bett an zwei, drei Schläuchen,
doch fehlte jedes Atemzeichen.
Es bleibt allein der Totenschein.

Advertisements

Autor: Peter Erbsenzähler

Hallo, ich freue mich sehr über den Besuch! - Mein Blog war anfänglich ein 366° Projekt, um meine grauen Zellen in Schwung zu halten. Allerdings habe ich grad mal 140 Tage durchgehalten. Nach einer längeren Pause geht es nun etwas gemächlicher weiter. - Viel Spaß beim Stöbern. PS. Jule ist der Künstlername meiner Katze. :-)