Erwachen

Ach, ich war jung und sie wars auch,
die Fenster war’n geputzt.
Wir liebten uns nach altem Brauch
und keiner war verdutzt.

Das Glück war wie von höchstem Rang
und grün war jeder Baum.
Doch alsbald kam des Weckers klang,
zu Ende ging der Traum.

Jetzt steh ich da als Spiegelbild
mit Falten, grauen Strähnen.
Der Anblick macht wohl keine wild,
dafür gibts nur ein Gähnen.

Advertisements

Autor: Peter Erbsenzähler

Hallo, ich freue mich sehr über den Besuch! - Mein Blog war anfänglich ein 366° Projekt, um meine grauen Zellen in Schwung zu halten. Allerdings habe ich grad mal 140 Tage durchgehalten. Nach einer längeren Pause geht es nun etwas gemächlicher weiter. - Viel Spaß beim Stöbern. PS. Jule ist der Künstlername meiner Katze. :-)