Walzer

Dm tm tm,
dm tm tm.
Dm tm tm,
dm tm tm.

|:Tm d d dm,
tm d d dm,
tm dm – t dm.
T dm tmm,
t dm tmm,
t dm tm tm tmm.:|

T d d d dmtm,
t dm tm dm tm!

Advertisements

Das Klausenlied

(nach Chr. Morgenstern)

Die Nikläus sehen alle aus,
als ob sie Wein genießen.
Sie bringen Kindern süßen Schmaus,
selbst wenn sie Emma hießen.

Auch meine Nase ist oft rot,
ich mag gern einen Heben
und esse dazu Fleisch und Brot,
mein Bart bleibt dabei kleben.

O Kind, du wirst bald nebenbei
den Niklausspruch vergessen.
Sofern Du Emma heißest, sei
vergnügt beim Kekse essen.

*
Bezug

Das Forellenmenü

(nach C. F. D. Schubart)

Wie eine große Welle,
da schoß in froher Eil
der Koch über die Schwelle
zum Fischschaukastenteil:
Ich stand wie in Blockade
und sah des Kochs gehetz,
er nahm den Fisch dem Bade
mit einem weißen Netz.

Um zwölf auf die Minute
ein Gast im Wirtshaus stand
und schaut‘ mit kaltem Blute,
wo sich ein Platz befand.
Bestellte sich zwei Helle,
so dacht’ ich, nicht gebricht,
ein Bier zu ’ner Forelle
das passt doch wirklich nicht.

Doch plötzlich ward dem Gaste
die Zeit zu lang; er drückt
beim Handy eine Taste:
doch dann ist er entzückt,
es roch plötzlich so gute;
das Fischmal kam jetzt an;
und ich, mit regem Blute,
sah hungrig das mit an.

*
Bezug

Abendlied

(nach M. Claudius)

Das Bild ist angegangen,
die Werbebanner prangen
am Schirme hell und klar;
Der Mensch sitzt da und schweiget,
und aus den Speakern steiget
die Schreckensnachricht wunderbar.

Ein Krimi läuft, kaum Stille,
und Talkshows gibt’s in Fülle,
wie steht’s um Fußballgold?
Ihr guckt in diese Kammer,
weil ihr des Lebens Jammer
verschlafen und vergessen wollt.

Seht ihr den Sprecher stehen?
Er ist nur halb zu sehen,
und ist doch schlank und schön!
Er spricht von fremden Sachen,
die Feuer uns entfachen,
weil unsre Augen sie jetzt sehn.

Wir braven Fernsehkinder
zerreissen uns’re Münder,
es folgt ein TV-Spiel;
Wir wissen das Geringste
bei Fragen über Künste,
doch irgendeiner schafft’s ins Ziel.

Lass uns Gespräche schauen,
wo sie verbal sich hauen,
an Dawkins uns erfreun!
Und sollt’s einfältig werden
es geht um uns auf Erden
wir wollen doch die Größten sein!

Wer will sich da noch Grämen,
wenn wir den Zapper nehmen
und drücken Taste Rot.
Und wenn das Bild verglommen,
laß uns ins Bette kommen.
Es gab genügend Schrott.

So legt euch denn, ihr Brüder,
nach all den Dramen nieder;
Warm ist der Heizung Hauch.
Auch wenn uns Bilder trafen,
so laßt uns endlich schlafen!
Und unsern lauten Nachbar auch!

*
Bezug